Ausbildungshilfen

Einstiegsqualifizierung

Falls Sie noch nicht oder bereits seit längerer Zeit nicht mehr ausgebildet haben, können Sie Jugendliche oder junge Erwachsene im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung (betriebliches Praktikum) an eine Ausbildung in Ihrem Betrieb heranführen und sechs bis zwölf Monate im täglichen Arbeitsprozess kennenlernen. Zielgruppen für Einstiegsqualifizierungs-Maßnahmen sind Ausbildungsbewerberinnen und -bewerber, die bis 30. September keine Ausbildungsstelle finden konnten sowie junge Menschen, die aktuell noch nicht in vollem Umfang für eine Ausbildung geeignet oder lernbeeinträchtigt und sozial benachteiligt sind.

Bei anschließender Ausbildung kann die Ausbildungszeit um bis zu sechs Monate verkürzt werden.

Für die Dauer der Einstiegsqualifizierung können Sie Zuschüsse zur monatlichen Vergütung zuzüglich eines pauschalierten Anteils zum durchschnittlichen Gesamtsozialversicherungsbeitrag erhalten.

Haben Sie Interesse, eine Einstiegsqualifizierung durchzuführen? Dann kontaktieren Sie uns. Unser Arbeitgeberservice berät Sie gerne. Weitere Informationen finden Sie zudem hier.

Assistierte Ausbildung (AsA)

Mit der assistierten Ausbildung unterstützen wir Sie und Ihre Auszubildenden während der betrieblichen Berufsausbildung, um diese zu einem erfolgreichen Abschluss zu führen. Die Begleitung ist ab Ausbildungsbeginn möglich und kann während der laufenden Ausbildung jederzeit beginnen. Die Dauer richtet sich nach Ihrem individuellen Bedarf und endet spätestens mit der Ergebnisverkündung der erfolgreichen Abschlussprüfung.

Leistung für die Auszubildenden:

  • sozialpädagogische Begleitung
  • Stütz- und Förderunterricht (fachtheoretisch und fachpraktisch)
  • Prüfungsvorbereitung
  • Regelmäßige Gespräche mit Ausbildern und Lehrkräften im Betrieb sowie mit Berufsschullehrern
  • Begleitung im Betriebsalltag
  • Individuelle Unterstützung bei allen fachlichen, organisatorischen und persönlichen Belangen
  • Hilfe bei der Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplans
  • Vorbereitung eines Übergangs in eine anschließende Beschäftigung ggf. mit Hilfe bei der Stellensuche und aktiver Arbeitsstellenakquise durch den Träger

Leistungen für den Ausbildungsbetrieb:

  • Erstellung Ausbildungs-/Qualifizierungsplans
  • Koordination zwischen verschiedenen Lernorten (z.B. Berufsschule, Partnerbetrieben) und Ausbildungsbeteiligten (z.B. zuständige Stellen/Kammern)
  • Hilfestellung bei administrativen Tätigkeiten (z. B. Anmeldung Berufsschule, Prüfungstermine, Weiterleitung des Ausbildungsvertrages an die zust. Stelle/Kammer usw.)

Haben Sie Interesse an der Assistierten Ausbildung? Dann sprechen Sie Ihre Auszubildenden an. Sie bzw. er kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen.