Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt integrieren

Die Integration von Flüchtlingen in den Münchner Arbeitsmarkt bietet große Chancen. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die beruflichen Potenziale von Flüchtlingen, über Möglichkeiten für Betriebe und rechtliche Regelungen.

Ausbildungs- und Arbeitsstellen für Flüchtlinge

Das Jobcenter München sucht Arbeitgeber für die Einstellung von Flüchtlingen. Beim Jobcenter gemeldete Flüchtlinge bringen zwei große Vorteile mit: Sie sind bereits in Deutschland als Flüchtlinge anerkannt, verfügen damit über ein Bleiberecht und haben sofort uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt. Rund 400 Jobcenter-Kundinnen und -Kunden mit anerkanntem Fluchthintergrund suchen aktuell eine Stelle; viele darunter bereits mit deutschen Sprachkenntnissen und gut nutzbaren beruflichen Qualifikationen. Und mehr als 180 Menschen würden sich freuen, hier eine Ausbildung zu beginnen. Arbeitgeber, die eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle mit Flüchtlingen besetzen wollen, wenden sich bitte an die Ansprechpartner des Jobcenter München:

Tel.: 089 / 679 72-100 oder

per E-Mail: jobcenter-muenchen.arbeitgeber-service@jobcenter-ge.de.

oder an das Zentrum Flüchtlinge der Agentur für Arbeit München:

Muenchen.zentrum-fluechtlinge@arbeitsagentur.de,

Telefon: 0800 455 55 20.

Informationen zur Beschäftigung geflüchteter Menschen finden Sie in der folgenden Broschüre der Bundesagentur für Arbeit:

Potenziale nutzen – geflüchtete Menschen beschäftigen

Informationen zu Praktika und betrieblichen Tätigkeiten für Asylbewerber und geduldete Personen finden Sie hier:

„Praktika“ und betriebliche Tätigkeiten für Asylbewerber und geduldete Personen

Allgemeine Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) finden Sie hier:

Neustart in Deutschland

Hilfe für Flüchtlinge

Arbeitsmarktintegration junger Flüchtlinge

Informationen zur Situation der Flüchtlinge in München auf den Seiten des Sozialreferats der Landeshauptstadt München:

Flüchtlinge in München

Das Jobcenter München beteiligt sich am Projekt  „Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung“ (FiBA). Informationen dazu finden Sie in dem folgenden Flyer:

Flyer FiBA