Wichtiger Datenschutzhinweis an unsere Kommunikationspartner_innen während der Coronakrise:

Viele Mitarbeiter_innen des Jobcenters München arbeiten derzeit im Homeoffice. Der schnellste Kommunikationsweg ist die E-Mail, doch damit erfolgt die Übermittlung personenbezogener Daten unverschlüsselt und nicht gesichert.  Falls Sie damit nicht einverstanden sind, informieren Sie uns bitte entsprechend.  Nutzen Sie hierzu bitte unsere Kontaktseite. Selbstverständlich können sich aber auch weiterhin per Telefon oder Post an uns wenden.

Wozu braucht das Jobcenter Ihre Sozialdaten?

Arbeitsuchende erhalten beim Jobcenter München verschiedene Leistungen, wie zum Beispiel Geldleistungen, die Ihren Unterhalt sichern. Diese Grundsicherung wird durch das Sozialgesetzbuch II geregelt (SGB II). Die über 300 Jobcenter in Deutschland haben die Aufgabe, die Leistungen nach dem SGB II zu gewähren.

Je nach individueller Situation, können die Leistungen unterschiedlich hoch sein. Um Ihre Lebenssituation richtig beurteilen zu können, befragt Sie das Jobcenter München zu Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Situation. Unser Ziel ist es, Sie umfassend und bestmöglich zu unterstützen.