Aktuelles

Nur ein paar Klicks und Sie sind bestens informiert – über Entwicklungen beim Thema Arbeitslosengeld II oder über aktuelle Veröffentlichungen, Veranstaltungen und Projekte.

Eingangszonen am 30. Mai geschlossen

Die Eingangszonen in den Sozialbürgerhäusern sind am morgigen Dienstag, 30. Mai 2017, zum Teil geschlossen. Der Grund ist eine Personalversammlung des Jobcenters München. Geschlossen ist auch die Infothek der Fachstelle für berufliche Wiedereingliederung in der Mühldorfstraße 1 – der Anlaufstelle für Schwerbehinderte und Rehabilitanden im Jobcenter. Am Mittwoch, 31. Mai, sind die Mitarbeiter/-innen in den Eingangszonen und an der Infothek in der Mühldorfstraße wieder wie gewohnt für Sie da.

Leitlinien für das Jobcenter München

Das Jobcenter München hat seine Philosophie, seine Mission und Vision in „Leitlinien für das Jobcenter München“ auf den Punkt gebracht. Die Leitlinien formulieren unsere Kompetenz, unsere Werte, unseren Antrieb, unsere Organisationskultur und unser Verständnis von Netzwerkarbeit in 4×5 Leitsätzen, einem Leitmotiv und einem neuen Slogan. Das Motto lautete von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für sie: 52 Kolleginnen und Kollegen haben die Leitlinien gemeinsam mit der Geschäftsleitung entwickelt.

Überzeugen Sie sich selbst:

Leitlinien für das Jobcenter München

Neues Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm

Das Jobcenter hat das Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm für das Jahr 2017 veröffentlicht. Das Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm erläutert die Strategien des Jobcenters zur Erreichung der geschäftspolitischen Ziele.

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2017

 

Bildungszielplanung für 2017

Das Jobcenter München hat seine Bildungszielplanung für das Jahr 2017 vorgelegt.

Bildungszielplanung für das Jobcenter in 2017

Mitmachen beim Bundesprogramm „Soziale Teilhabe“

Das Jobcenter München beteiligt sich ab dem Jahr 2017 am Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Hierüber sollen 150 Arbeitsplätze insbesondere bei den Münchner Sozialen Betrieben, den freien Trägern sowie in der freien Wohlfahrtspflege gefördert werden. Für den Personenkreis der Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen sowie Eltern mit minderjährigen Kindern, die Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II beziehen, werden die Lohnkosten übernommen. Die Arbeitsplätze müssen im öffentlichen Interesse liegen, zusätzlich und wettbewerbsneutral sein. Mit Hilfe verschiedener begleitender Aktivitäten wie z.B. Angeboten zur Gesundheitsorientierung, Qualifizierungsmaßnahmen oder Sozialpädagogischer Begleitung wird eine zusätzliche Unterstützung gewährt. Das Projekt umfasst eine Laufzeit bis 31. Dezember 2018.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm finden Sie auf der Internetseite des Bundesverwaltungsamtes:

Für Informationen des Bundesverwaltungsamtes klicken Sie hier.

Informationen des Jobcenters München für Betriebe finden Sie hier:

Information für Betriebe

Das Jobcenter sucht Arbeitgeber, die sich an dem Programm beteiligen und Stellen im Rahmen der „Sozialen Teilhabe“ anbieten wollen!

Den Antrag für Arbeitgeber für eine Teilnahme am Bundesprogramm „Soziale Teilhabe“ finden Sie auf dieser Seite des Bundesverwaltungsamtes:

Zum Antrag für eine Teilnahme am Bundesprogramm

Machen Sie mit!

Informationsmesse für Alleinerziehende

Am 29.11.2016 haben Alleinerziehende von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr wieder die Möglichkeit, sich über viele wichtige Fragen speziell zu den Themen Berufs(wieder)einstieg, Ausbildung und Qualifizierung und Kinderbetreuung zu informieren. Die große Alleinerziehenden-Messe 2016 findet im Kolping-Haus statt, Kolpingstr.1 (Nähe U/S-Stachus).

Alleinerziehende Frauen und Männer stehen vor der besonderen Herausforderung, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. Wir möchten Alleinerziehende beim beruflichen(Wieder-)Einstieg so gut wie möglich unterstützen.

Das Jobcenter hat zusammen mit der Landeshauptstadt München und dem Bildungsträger IBPro ein spezielles Projekt für Alleinerziehende ins Leben gerufen. Im Zentrum Beruf & Familie (Integrations- und Beratungszentrum Beruf Ost) werden bis zu 900 Alleinerziehende pro Jahr individuell und umfassend betreut, qualifiziert und in Beschäftigung vermittelt. Das Projekt bietet auch Hilfestellung bei der Suche nach einer geeigneten Kinderbetreuung. Es wird von der Landeshauptstadt München finanziert.

Auch wenn Ihr Kind noch keine drei Jahre alt ist, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrem beruflichen Einstieg, z.B. mit Beratung, Coaching oder Sprachkursen:

Projekt „Kurz vor 3“

Darüber hinaus bietet Ihnen das Jobcenter vielfältige Maßnahmen, um Ihre berufliche Qualifikationen aufzubauen, auch in Teilzeit. Denken Sie z.B. darüber nach, ob eine Berufsausbildung in Teilzeit für Sie in Frage kommt – wir beraten Sie gerne.  Sprechen Sie mit Ihrer Arbeitsvermittlerin/ Ihrem Arbeitsvermittler im Sozialbürgerhaus und informieren Sie sich über Ihre Möglichkeiten.

 

Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2016

Das Jobcenter München veröffentlicht das Arbeitsmarkt und Integrationsprogramm für das Jahr 2016.

Das aktuelle Programm finden Sie unter folgendem Link:

Link zum Arbeitsmarkt- und Integrationsprogramm 2016

Bildungszielplanung des Jobcenters

Die Bildungszielplanung des Jobcenters für das Jahr 2016 liegt vor:

Klicken Sie hier auf die Bildungszielplanung 2016 des Jobcenters

Ausbildungs- und Arbeitsstellen für Flüchtlinge

Das Jobcenter München sucht Arbeitgeber für die Einstellung von Flüchtlingen. Beim Jobcenter gemeldete Flüchtlinge bringen zwei große Vorteile mit: Sie sind bereits in Deutschland als Asylanten anerkannt, verfügen damit über ein Bleiberecht und haben sofort uneingeschränkten Zugang zum Arbeitsmarkt. Rund 400 Jobcenter-Kundinnen und -Kunden mit anerkanntem Fluchthintergrund suchen aktuell eine Stelle; viele darunter bereits mit deutschen Sprachkenntnissen und gut nutzbaren beruflichen Qualifikationen. Und mehr als 180 Menschen würden sich freuen, hier eine Ausbildung zu beginnen. Arbeitgeber, die eine Ausbildungs- oder Arbeitsstelle mit Flüchtlingen besetzen wollen, wenden sich bitte an die Ansprechpartner des Jobcenter München:

Tel.: 089 / 679 72-100 oder

per E-Mail: jobcenter-muenchen.arbeitgeber-service@jobcenter-ge.de.

oder an das Zentrum Flüchtlinge der Agentur für Arbeit München:

Muenchen.zentrum-fluechtlinge@arbeitsagentur.de,

Telefon: 0800 455 55 20.

Der Arbeitslosengeld II-Bescheid – einfach erklärt

Die Bundesagentur für Arbeit hat ein Erklärvideo zum Arbeitslosengeld II-Bescheid herausgegeben. Wie ist der Bescheid aufgebaut? Wie berechnen sich Ihre Geldleistungen? All das erfahren Sie in dem Kurzvideo unter folgendem Link:

Erklärvideo Arbeitslosengeld II-Bescheid

Nähere Informationen zum Arbeitslosengeld II-Bescheid unter anderem mit detaillierten Begriffserläuterungen finden Sie in folgender Broschüre des Jobcenters München:

Bescheiderklärer des Jobcenters München

Jobcenter beteiligt sich an ESF-Bundesprogramm

Das Jobcenter München bewirbt sich für das neue Bundesprogramm zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit, das vom Europäischen Sozialfond gefördert wird. Erste Informationen erhalten Sie auf dieser Seite: Informationen zum ESF-Bundesprogramm

Initiative „Zweite Chance“

Sie sind zwischen 25 und 35 Jahren und suchen eine Ausbildung? In diesem Flyer finden Sie wichtige Informationen: Erstausbildung junger Erwachsener Sie sind Arbeitgeber und haben Ausbildungsstellen zu vergeben? Informieren Sie sich über unsere Initiative „Zweite Chance – Qualifizierung 25 bis 35“: Qualifizierung 25-35 Erstausbildung junger Erwachsener – Flyer für Arbeitgeber Beachten Sie bitte folgenden Newsletter (S. 4f): Ausbildung-aktuell-1-2014, (S. 4) Das Erfolgsbuch zur Kampagne finden Sie hier.